Geschwindigkeit

Wenn Bergson sagt, der Geist ist ein Ding, das dauert, könnte man hinzufügen: es ist unsere Dauer, die denkt, fühlt und sieht. Die erste Produktion unseres Bewußtseins wäre demnach seine eigene Geschwindigkeit gegenüber der Zeit, wodurch die Geschwindigkeit zu einer kusalen Idee wird, zu einer Idee vor der Idee. So ist es heute üblich, davon auszugehen, daß unsere Erinnerungen vieldimensional sind, daß das Denken ein Transfer ist, ein Transport (metaphora) in buchstäblichem Sinne.

2 thoughts on “Geschwindigkeit

Comments are closed.